Direkt zum Inhalt springen

Accesskeys

Wimmis – das Dorf am Niesen

Wimmis – das Dorf am Niesen

Herzlich Willkommen...

 

... auf der Website der Feuerwehr Simmenfluh.

Hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen
und aktuelle Einsatzberichte der Feuerwehr.


Auf die Übung folgt der Einsatz

23.09.2018, Four Lüthi Thomas

In der letzten Modulübung wurde im Bereich Elementarereignis der Umgang mit der Kettensäge thematisiert. In der Nacht von Sonntag auf Montag folgte bereits der entsprechende Einsatz. So ist beim Sturm Fabienne ein Baum auf die Strasse zwischen dem Brodhüsi und Reutigen gestürzt. Die Feuerwehr Simmenfluh konnte die gesperrte Strasse in kürzester Zeit wieder für den Verkehr freiräumen.

IMG_8744.JPG IMG_8746.JPG IMG_8750.JPG
IMG_8752.JPG YIBW4788.JPG

 

Auftritt bei der Gewerbeausstellung

14.-16.09.2018, Four Lüthi Thomas

Bei der Gewerbeausstellung Wimmis war der Samariterverein Wimmis mit einem Stand vertreten. Im persönlichen Gespräch mit den Samaritern und Samariterinnen konnte man mehr über die Vereinstätigkeit erfahren. Fotos der letzten Monatsübung zeigten, wie Kräuter und Blumen zu Heilsalben verarbeitet werden können. In einer kleinen Ausstellung war die Weiterentwicklung des Einsatzmaterials ersichtlich. Beliebt bei den Besuchern war auch die Möglichkeit, seinen Blutdruck messen zu lassen. Neben dem Info-Stand wurde auch der Postendienst betrieben. Glücklicherweise gab es nur einige Bagatellverletzungen zu behandeln.
Auch die Feuerwehr stand zeitweise mit Ihrem Verkehrsdienst im Einsatz.

1.JPG 2.JPG 3.JPG
4.JPG

 

2. Modulübung bei realistischem Wetter

13.09.2018, Four Lüthi Thomas

Die zweite Auflage der Modulübung Elementar fand bei typischem Einsatzwetter statt. So regnete es teils heftig, als die Bäume gesägt wurden. Bäume fallen selten bei schönstem Wetter um. Somit war die Übung umso realistischer.

3,5t Fahrer testen Holzbrücke

10.09.2018, Four Lüthi Thomas

Bei der Übung mit den 3,5 t Fahrzeugen stand dieses Mal das PIO Fz Zwieselberg im Zentrum. Ein Schwergewicht lag bei der Anwendung der darauf enthaltenen Pumpe. So wurden in der Anlernstufe das Aggregat und das notwendige Material angeschaut. Bei der Festigung wurden in einer kleinen Einsatzübung auch der Schnellangriff und das Speisen ab Hydrant geübt. Der Posten war das Debut von Sdt Braig als Postenchef. Im Zweiten Teil wurde taktisch die Holzbrücke zwischen Wimmis und Reutigen gesperrt und technisch die Brücke mit den Kleinfahrzeugen überquert. Neben dem Training der Kommunikation zwischen Fahrer und Beifahrer/Einweiser wurde auch gleich verifiziert, dass die Holzbrücke im Notfall als alternativer Weg benutzt werden könnte.

1.JPG 2.JPG 3.JPG
4.JPG 5.JPG

 

Übung mit Motor- und Rettungssäge

05.09.2018, Four Lüthi Thomas

Wie bereits berichtet verfügt die Feuerwehr Simmenfluh seit kurzem über eine Rettungssäge. Bei der Modulübung 6 wurde daher der Einsatz von allen unseren Sägen angeschaut.
Interessant waren die Demos beim Sägen von Glas sowie bei Fallholz. Dabei zeigt es sich wieder, wie wertvoll es bei einer Miliz-Feuerwehr ist, wenn Berufsfachleute, wie hier Forstarbeiter und Zimmerleute, in der Feuerwehr eingeteilt sind.
Motor- und Rettungssägen dürfen nur nach einem zweitägigen Kurs verwendet werden. Die Feuerwehr Simmenfluh plant einen entsprechenden Grundkurs durchzuführen.

IMG_8390.JPG IMG_8396.JPG IMG_8400.JPG
IMG_8405.JPG IMG_8410.JPG IMG_8414.JPG
IMG_8442.JPG IMG_8452.JPG IMG_8456.JPG

 

Probealarm 72,5% haben quittiert

04.09.2018, Four Lüthi Thomas

Durch den Probealarm wird getestet ob die hinterlegten Nummern der Feuerwehrleute und der Samariter stimmen und ob diese die Alarmmeldung richtig quittieren.
Von 40 alarmierten Angehörigen der Feuerwehr und der Kerngruppe Samariter haben 29 die Alarmmeldung umgehend quittiert. Innert Minuten hätte der Einsatzleiter die Rückmeldung erhalten, dass Total 25 Aufgebotene innert 15 Minuten im Magazin einrücken.

Monatsübung Samariter

04.09.2018, Four Lüthi Thomas

Bei der Übung im September gab es drei Schwerpunkte. Nach der Sommerpause gab es Informationen von der Präsidentin über Aktivitäten vom Samariterverein in der zweiten Jahreshälfte. Bei der folgenden Postenarbeit wurden die Samariter in die Naturheilkunde eingeführt. Unter der Anleitung vom langjährigen Mitglied Werner Lengacher wurde Ringelblumensalbe hergestellt. Beim zweiten Posten wurde im Gruppengespräch die psychologische Belastung thematisiert. Während und nach der Übung blieb noch die Gelegenheit um Austausch mit den neunen Vereinsmitgliedern und den Besuchern.

Rettungssäge in Dienst gestellt

29.08.2018, Lt Jeremias Frank

Die stetige Erneuerung und Ergänzung unserer technischen Ausrüstung ist eine Basis für die erfolgreiche Bewältigung von Einsätzen.
Die Komplexität der Einsätze erhöht und verändert sich ständig. Gerade hier muss Ausrüstung und Ausbildung Schritt halten. Daher hat die Feuerwehr Simmenfluh eine neue Rettungssäge vom Typ Stihl MS461 in Dienst gestellt. Die Säge wird gebraucht um Verbundmaterialien zu schneiden, wie zum Beispiel Metalldächer und Türen öffnen oder Schrauben und Nägel, die im Holz vorhanden sind, zu trennen ohne dass die Kette stumpf wird. Die Kette ist eine Spezialkette aus Hartmetall. Dieses Rettungsgerät ist auf dem TLF Reutigen stationiert.

Fehlalarm

21.08.2018, Four Lüthi Thomas

Eine Alarmmeldung über eine Rauchentwicklung am Niesen hat sich glücklicherweise als Fehlalarm herausgestellt. Die alarmierte Kompetenzgruppe konnte telefonische Abklärungen anstellen und hat erfahren, dass am gemeldeten Standort kontrolliert Äste verbrannt wurden. Es kam daher zu keinem Ausrücken der Feuerwehr Simmenfluh.

Rekrutenübung 2

20.08.2018, Four Lüthi Thomas

Fünf Rekruten haben bei der Rekrutenübung 2 einen genaueren Einblick in die Funktion vom Atemschutzträger und die des Maschinisten erhalten. Beim anschliessenden persönlichen Gespräch konnten alle für eine weitere Tätigkeit in der Feuerwehr Simmenfluh gewonnen werden. Vier der Anwärter wurden bereits für zu besuchende Kurse vorgesehen. Der Abschluss vom Abend bildete ein geselliger Austausch zwischen Anwärter und Kader bei einem kleinen Imbiss.

Samariter aus Wimmis überzeugen beim Schweizerischen Sanitätstag in Bern

18.08.2018, Four Lüthi Thomas

Am Samstag führte der Schweizerische Militär-Sanitäts-Verband SMSV den Schweizerischen Sanitätstag durch. Dabei handelt es sich um einen Wettkampf bei dem auf einem Parcours von 10 Kilometer auf verschiedenen Stationen Wissen und Können im Bereich der Ersten-Hilfe unter Beweis gestellt werden mussten. Es gab sowohl Fragen zu beantworten wie auch Unfallszenarien zu meistern. Der Anlass, der durch die MSV Sektion Bern-Mittelland rund um den Waffenplatz Sand-Schönbühl durchgeführt wurde, war gut organisiert und fand bei schönstem Sommerwetter statt.
Das Team CLS (Hptm Lüthi, Wm Weber, Sdt Heller) konnten dabei in der Kategorie „Militär schwer“ den 1. Rang erreichen. Alle drei sind Mitglieder vom Samariterverein Wimmis und in der Samariter Kerngruppe der Feuerwehr Simmenfluh.

Modulübung 5.2 Gleichen und doch anders

16.08.2018, Four Lüthi Thomas

Wie in der Woche zuvor der Löschzug hat nun auch der Einsatzzug die erste Modulübung nach der Sommerpause absolviert. Obwohl für beide Züge die Übungsanlagen der Einsatzübungen identisch waren, so gab es unterschiedliche Lösungsansätze. Eine Kurzübung zum Thema Verkehrsunfall gab den Auftakt. Beim anschliessenden Szenario «Waldbrand» mussten sich Kader und Mannschaft mit immer wechselnden Situationen auseinandersetzten. Die Beübten zeigten dabei viel Motivation und Dynamik. Bei der kurzen Übungsbesprechung konnten mehrheitlich gute Punkte festgestellt werden. Punkte zur Verbesserung wurden erkannt und werden die Einsatzfähigkeit weiter erhöhen.

IMG_8128.JPG IMG_8151.JPG IMG_8159.JPG
IMG_8164.JPG IMG_8176.JPG IMG_8178.JPG

 

Kleiner Ölwehreinsatz

14.08.2018, Four Lüthi Thomas

Am Dienstagabend kam die Alarmmeldung, dass bei einem Verkehrsunfall im Brodhüsi Wimmis eine kleine Menge Öl ausgelaufen ist. Die Situation wurde durch Mitglieder der Kompetenzgruppe gelöst.

Feststellen – Beurteilen - Entscheiden

09.08.2018, Lt Jeremias Frank

Zur letzten Kaderübung trafen sich die Kader der Betriebsfeuerwehr Nitrochemie und der Feuerwehr Simmenfluh um den ständigen Auftrag der Feuerwehr und den Prozess Feststellen, Beurteilen und Entscheiden vertieft gemeinsam zu üben.
Die Übung wurde gemeinsam durch die beiden Kader Marc Müller (BF NCW) und Frank Jeremias (FW-S) ausgearbeitet, vorbereitet und durchgeführt. Dabei wurde erst am Planspiel geübt bevor es ins Feld an die realen Einsatzstellen gegangen ist.
Aufgrund der sehr positiven Rückmeldungen werden in Zukunft noch mehr Übungen gemeinsam vorbereitet und durchgeführt.

Planspiel_Kaderuebung.jpg Uebung_1.jpg Uebung_2.jpg
Uebung_3.jpg Uebung_4.jpg

 

Erste Modulübung nach Sommerpause

07.08.2018, Four Lüthi Thomas

Mit der Modulübung 5 wurde nach der Sommerpause der Ausbildungsdienst wieder aufgenommen.
Dabei wurde ein Fokus auf Einsatzübungen gelegt. Eine der Übungen thematisiere den Waldbrandeinsatz. Durch die momentane Trockenheit und Hitze ist das Thema aktuell. Es zeigte sich wie komplex und ressourcenaufwändig ein solcher Einsatz ist. Dabei konnte sogleich das neue Waldbrandmodul getestet werden. Daraus kamen Anregungen wie man dieses noch optimieren könnte. Der Technische Dienst setzt diese nun um.

IMG_7980.JPG IMG_7983.JPG IMG_7990.JPG
IMG_7992.JPG IMG_7994.JPG IMG_8004.JPG

 

Öleinsatz am frühen Montagmorgen

06.08.2018, Four Lüthi Thomas

Der Start in die neue Woche begann für einen Teil der Feuerwehrmänner der Feuerwehr Simmenfluh mit einem Alarm. Ein Pw ist über einen Stein gefahren und hat sich die Ölwanne aufgeschlagen. Der Verkehr auf der Hauptstrasse zwischen Port und Erlenbach musste für die Reinigungsarbeiten alternierend geführt werden.

Waldbrandmodul Einsatzbereit

04.08.2018, Four Lüthi Thomas

Im Frühjahr 2017 hat die Feuerwehr Simmenfluh spezielles Material zur Brandbekämpfung angeschafft. Dieses umfasst Beispielsweise Rückenspritzen, Löschrucksäcke, sowie spezielle Rechen und Patschen. Auch dünne Schlauche wurden beschafft, mit denen auch Löscheinsätze in Unwegsamen Gelände durchgeführt werden können. Das Material wurde bei einer Modulübung auch vorgestellt. Kurze Zeit später kam das Material beim Einsatz Waldbrand an der Simmenfluh bereits zum Einsatz und hat sich gut bewährt. Bislang war dieses Spezialmaterial lose im Magazin deponiert.

Seit Samstag den 04.08.2018 ist das Waldbrandmodul einsatzbereit. Der Technische Dienst hat aus dem bestehenden Pioniermodul ein Waldbrandmodul gebaut. Das Waldbrandmaterial ist nun auf einem Modul zusammengefasst und kann im Einsatz einfach geladen werden.

26c3a68e-7071-4fed-a7c8-55350bdd1aa9.JPG 2dbe5425-6ec8-4d21-a1d4-0ec904b2df9f.JPG 39469227-ec22-4bc0-8d62-1f1111120d0a.JPG
9ea6e583-4cfd-4f4d-95f5-aba445c057ac.JPG


Ruhiger Nationalfeiertag

01.08.2018, Four Lüthi Thomas

Durch die trockene Wetterlage im Vorfeld vom 1. August, waren die Feuerwehren in erhöhter Aufmerksamkeit. Bei der offiziellen Feierlichkeit in Reutigen war das TLF vorsorglich vor Ort.
Erfreulicherweise kam es im Einsatzgebiet zu keinen Vorfällen.

Vorkehrungen wegen auflaufendem Gletschersee

27.07.2018, Four Lüthi Thomas

Die Alarmmeldung, welche bei der Kompetenzgruppe der Feuerwehr Simmenfluh einging, war aussergewöhnlich. Da es an der Lenk (Obersimmental) zu einem Gletscherabbruch gekommen war, ist infolge ein Gletschersee überlaufen. Es ist mit Hochwasser der Simme zu rechnen.
Im Kompetenzgruppengespräch wurde auf eine Nachalarmierung verzichtet. Der Kommandant und einzelne Kader begaben sich zur Simme. Gefährdete Grillstellen in Wassernähe wurden vorsorglich geräumt. Der Pegelstand der Simme wurde im Bereich der Stauwehr überwacht und die Burgholzstrasse zeitweilig nur beschränkt für den Durchgangsverkehr geöffnet.

Erneutes Ausrücken bei Fehlalarm

14.07.2018, Four Lüthi Thomas

Am Samstag ging bei der kompletten Feuerwehr Simmenfluh wieder der Alarm. Beim Rückbau eines Silos in Wimmis ist Isolationsmaterial (Granulat) ausgetreten. Durch heftigen Wind entstand der Eindruck einer Rauchentwicklung. Passanten haben daher einen Notruf abgesetzt.
Bei der momentanen Trockenheit und Brandgefahr ist eine erhöhte Aufmerksamkeit durchaus angebracht.
Die Lage konnte beim Eintreffen vor Ort rasch geklärt werden und der Einsatz wurde abgebrochen.

Vermeintlicher Hausbrand in Reutigen

07.07.2018, Lt Jeremias Frank

Am Samstag wurde die Feuerwehr Simmenfluh zu einem vermeintlichen Hausbrand in Reutigen alarmiert. Aufgeboten waren neben der kompletten Feuerwehr Simmenfluh auch die Kerngruppe Samariter und das Pikett der Feuerwehr Spiez. Nach Eintreffen an der Einsatzstelle stellte es sich als Fehlalarm heraus.
Bei Renovierungsarbeiten am Haus kam es zu einer grossen Staubwolke. Nachdem sicher war, dass es sich um Staub handelte konnten alle aufgebotenen Einsatzkräfte wieder abrücken.

Einsatz_07.07_1.jpg Einsatz_07.07_2.jpg Einsatz_07.07_4.jpg
IMG_7598.JPG IMG_7607.JPG

 

Flurbrand rasch gelöscht

05.07.2018, Four Lüthi Thomas

Heute wurde die Feuerwehr wegen einer Rauchentwicklung am Waldrand im Steinigand in Wimmis alarmiert. Innert Minuten war das erste Einsatzfahrzeug vor Ort und konnte den Flurbrand (Mottfeuer) löschen. Somit konnte eine Ausbreitung des Brandes verhindert werden. Die Polizei führt die Untersuchung der Brandursache.
Die Feuerwehr macht darauf aufmerksam, dass bei trockenem Wetter nur Feuer in vorgesehenen Grill-und Feuerstellen zu entfachen sind. Die Weisungen der Behörden bei erhöhter Waldbrandgefahr sind zu beachten. Das Verbrennen von Abfällen ist verboten und gefährlich.

Samariter und Feuerwehr Hand in Hand

02.07.2018, Lt Jeremias Frank

Der Samariterverein Wimmis und die Feuerwehr Simmenfluh pflegen seit vielen Jahren eine sehr enge Zusammenarbeit. Bei bestimmten Einsatzstichworten werden die Mitglieder des Samaritervereins Wimmis automatisch mit aufgeboten. Dementsprechend ist es wichtig, die Zusammenarbeit zu stärken, zu vertiefen und voneinander zu lernen. Am Montag, den 2. Juli 2018 war es wieder soweit, an drei Posten wurden gemeinsam die Handhabung verschiedener Tragen-Systeme, die Ausrüstung des Samariter Anhängers und die Rettung von Personen aus PW, Lieferwagen und LKW geübt. Dabei wurden Angehörige des Samaritervereins und Angehörige der Feuerwehr in gemischte Gruppen aufgeteilt. Diese gemeinsamen Übungen sind sehr wichtig und werden daher mehrmals im Jahr durchgeführt.

2018_07_04_PHOTO_00000069.jpg 2018_07_04_PHOTO_00000072.jpg 2018_07_04_PHOTO_00000073.jpg
2018_07_04_PHOTO_00000074.jpg Samariter_2.jpg

 

Samariter besuchen REGA Basis

23.06.2018, Four Lüthi Thomas

Bei der diesjährigen Vereinsreise des Samaritervereins Wimmis konnte die REGA Basis Wilderswil besucht werden. Die Anreise der Samariter mit Begleitung erfolgte gesammelt mit PWs von Wimmis aus. Vor Ort wurden die Teilnehmer vom REGA-Arzt in die Helikopter, das Material und die Einsatztaktik eingeführt. Im Laufe der Führung konnte auch die Landung vom Helikopter REGA 10 mitverfolgt werden. Dieser Helikopter konnte dann auch von den Samaritern inspiziert werden, bevor er wieder zum nächsten Einsatz abheben musste. Im Anschluss an die Besichtigung verschob man zusammen auf die Meielisalp ob Leissigen. Hier konnte auf der Terasse bei schönstem Sommerwetter und herrlichem Blick auf den See ein z'Vieri-Plättli genossen werden.

IMG_7340.JPG IMG_7346.JPG IMG_7351.JPG
IMG_7365.JPG IMG_7390.JPG IMG_7392.JPG
IMG_7399.JPG IMG_7409.JPG OJBG8948.JPG

 

48 Blutspender

21.06.2018, Four Lüthi Thomas

Der Samariterverein bedankt sich bei den 48 Personen, welche sich zum Blutspenden eingefunden haben. Nach der Spende konnte man sich bei Bratwurst und Salat wieder stärken.

Einsatz nach Fahrerübung

20.06.2018, Four Lüthi Thomas

Auf der Rückfahrt von der Fahrerübung ins Magazin Reutigen, musste die TLF Besatzung noch einen toten Dachs auf der Verbindungsstrasse zwischen Brodhüsi und Reutigen von der Strasse räumen. Dieser lag gleich nach der Kurve in Fahrtrichtung Reutigen mitten auf der Fahrspur, was vor allem für Motorradfahrer eine grosse Gefahr darstellte. Der tote Dachs wurde beiseite geräumt. Die Kantonspolizei wurde telefonisch informiert um den Wildhüter zu informieren.
Bei verletzten oder toten Tieren auf der Fahrbahn wird gebeten sofort die Polizei zu informieren.

Kader bereitet sich vor

19.06.2018, Four Lüthi Thomas

Bereits ist wieder Mitte Jahr und somit Zeit für eine Standortbestimmung. Im Vorfeld der Kommandositzung wurde die Kaderübung dazu genutzt. Der Ausbildungschef machte einen Ausblick auf die zweite Hälfte des Übungsprogramms und gab den Kadern Zeit um die Übungen und Posten vorzubereiten. Im Weiteren wurde die Einsatztaktik geschult. Als Turngerüst dienten fiktive Alarmmeldungen anhand deren die Soma (Sofortmassnahmen) abgeleitet wurden.

1, 5 km Ölspur

19.06.2018, Four Lüthi Thomas

Am Mittag kam die Meldung über eine Ölspur in Wimmis. Bei der Erkundung wurde das Ausmass erkannt. Da Öl zu einer Gefährdung für den Verkehr werden kann, musste unverzüglich die Reinigung veranlasst werden. Dazu wurde der Löschzug alarmiert. Ebenfalls vor Ort waren Spezialisten vom Stützpunkt (Ölwehr) sowie Strassenreinigungsfahrzeuge. Die Ölspur stammte von einem defekten landwirtschaftlichen Fahrzeug.

Hauptübung mit Betriebswehr

15.06.2018, Four Lüthi Thomas

Unter der Leitung der Betriebswehr NCW hat die erste Hauptübung in diesem Jahr auf dem Werkgelände stattgefunden. Es wurden zwei Gruppen gebildet, bei denen Angehörige der Feuerwehr Simmenfluh, der Betriebswehr (Feuerwehr und Sanität) sowie der Kerngruppe Samariter zusammenarbeiten mussten. Neben dem Szenario Brand mit Verletzten wurde auch die Dekontamination von Personen geübt.

Alarmübung Samariter

11.06.2018, Four Lüthi Thomas

Vor einem Jahr wurde das Alarmkonzept vom Samariterverein Wimmis im Falle einer Unterstützung der Feuerwehr Simmenfluh neu geregelt. Seither wurden die neuen Standards schrittweise eingeführt.
Nun wurde im Rahmen einer Alarmübung der gesamte Ablauf getestet. Die Übung war für die Samariter überraschen und nicht angesagt. Erfreulich war der hohe Einrückungsbestand. Die Alarmierung via Telefonalarm der REZ (Polizei) hat generell gut funktioniert. Fast alle Samariter sind auch korrekt im Magazin der Feuerwehr eingerückt. Die Mitglieder der Kerngruppe haben sich erstmals mit den neuen Samariter-Helmen und der Schutzjacke ausgerüstet. Per Transport durch die Feuerwehr ging es an die Standorte, wo die Aufträge der Einsatzleitung umgesetzt wurden. Die Kerngruppe hat ein Nest für die Verwundeten in der Nähe des Ereignisortes bei der Gemeindeverwaltung Wimmis erstellt. Leichtverletzte wurden Erstversorgt und für den Abtransport bereitgemacht. Zu gleicher Zeit wurde durch den Rest vom Samariterverein eine Betreuungsstelle in der Truppenunterkunft Schossblick vorbereitet. Acht Personen (Figuranten) wurden im Laufe der Übung hier aufgenommen, registriert, versorgt, verpflegt und betreut.
Diese erste Komplettübung ist sehr gut verlaufen und hat gezeigt, dass das Einsatzkonzept funktioniert. Es wurden jedoch auch Schwachstellen erkannt, an denen nun gearbeitet werden kann.
Beim anschliessenden, geselligen Bratwurstessen wurde noch intensiv über die Übung weiterdiskutiert.
Besten Dank an alle, die an der Alarmübung mitgewirkt haben. Insbesondere den Figuranten, den Feuerwehrmänner der Feuerwehr Simmenfluh, der Polizei sowie der Gemeinde Wimmis, welche die Liegenschaften zur Verfügung gestellt hat. 

IMG_7169.JPG IMG_7171.JPG IMG_7173.JPG
IMG_7174.JPG IMG_7185.JPG IMG_7188.JPG
IMG_7190.JPG IMG_7191.JPG IMG_7193.JPG

 

Feierliche Einweihung der neuen Brandschutzbekleidung

09.06.2018, Four Lüthi Thomas

Am Samstag hat im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung die Einweihung der neuen Brandschutzbekleidung stattgefunden. Ein freudiges Ereignis für alle Beteiligten.
Die Gäste hatten die Möglichkeit, den Fahrzeugpark der Feuerwehr Simmenfluh zu bestaunen. Im Rahmen einer kleinen Einsatzübung wurde nochmals deutlich, wie heterogen sich die Bekleidung in letzter Zeit dargestellt hatte. Als Überraschung kam auch das alte TLF-Reutigen nochmals zum Einsatz.
Nach einigen Worten zu der Beschaffung der neuen Bekleidung sowie Ehrungen wurde in einem spektakulären Auftritt die neue Brandschutzbekleidung präsentiert. Durch die Frau Pfarrerin von Wimmis, Sarah Müller, wurde die Bekleidung gesegnet, sodass sie Ihre Träger immer schützen soll.
Die Feuerwehr Simmenfluh dankt allen Beteiligten, die zu der Beschaffung der neuen Brandschutzbekleidung beigetragen haben. Ebenso ein Dank an alle Gäste, die mit uns die Einweihung gefeiert haben. So auch den Vertretern der Gemeinden, der befreundeten Feuerwehren, der Delegation der Partnerfeuerwehr aus Kulmbach (Deutschland) sowie allen Familienangehörigen und Freunden.

IMG_6983.JPG IMG_6992.JPG IMG_7021.JPG
IMG_7052.JPG IMG_7057.JPG IMG_7059.JPG
IMG_7082.JPG IMG_7099.JPG IMG_7113.JPG
IMG_7121.JPG

 

Beförderung Oblt Cardi Marc

09.06.2018, Four Lüthi Thomas

Im Rahmen der Einweihung der Brandschutzbekleidung wurde der Chef Atemschutz Marc Cardi zum Oberleutnant der Feuerwehr befördert. Das Kommando gratuliert Oblt Cardi und wünscht ihm alles Gute im neuen Dienstgrad. Leider wird Oblt Cardi im Sommer den Wohnort wechseln und daher in einer anderen Feuerwehr seinen Dienst leisten.

Atemschutz geht ans Feuer

02.06.2018, Lt Jeremias Frank

Am 2. Juni 2018 hatten wir wieder die Möglichkeit, so richtig mit Feuer und seinen ganzen Ausprägungen zu üben. Dafür ging es in das regionale Feuerwehrausbildungszentrum der Feuerwehr Thun nach Allmendingen. Es wurde an zwei Posten geübt; einmal im Container und der andere Posten war das Brandhaus.
Im Container wurde unter anderem die richtige Bekämpfung eines Entstehungsbrandes geübt und die verschiedenen Stufen eines Feuers (Farbe, Rauch, Rauchschicht usw.) dargestellt. Dabei wurde unter anderem von den Ausbildern gelehrt, wie wir richtig auf die verschiedenen Situationen reagieren müssen, damit die Brandbekämpfung ohne Verletzungen durchgeführt und das Feuer gelöscht werden kann. Im Brandhaus wurden verschiedene Szenarien durchgespielt; einmal die Bekämpfung eines Kellerbrandes sowie die Bekämpfung eines Zimmer- und eines Wohnungsbrandes. An allen Posten wurde das reale Feuer (unbehandelte Palletten) unter Atemschutz im Innenangriff bekämpft. Zur Unterstützung wurden auch das richtige Platzieren des Hochleistungslüfters und der Einsatz der Wärmebildkamera geübt.
Eine derartige reale Ausbildung ist Gold wert! Man spürt das Feuer, die Hitze und die Abläufe, um heil aus dem ganzen wieder raus zu kommen, gehen in Fleisch und Blut über. Zusammenfassend müssen wir sagen, es war eine super Ausbildung, danke an alle Ausbildner und Helfer!

Kurs CPR/AED

12.05.2018, Four Lüthi Thomas

Ausserhalb des normalen Übungsprogrammes vom Samariterverein wurde ein CPR/AED Kurs durchgeführt. Dabei konnten primär die neunen Vereinsmitglieder die Thematik der Wiederbelebung vertiefen. Ebenfalls konnten Angehörige der Feuerwehr Simmenfluh von dem Kurs profitieren.

Neue Brandschutzbekleidung ausgegeben

09.05.2018, Four Lüthi Thomas

Mit grosser Freude konnten die Angehörigen der Feuerwehr Simmenfluh heute ihre neue Brandschutzbekleidung fassen. Die offizielle Einweihung findet am Samstag, 9. Juni 2018 beim Feuerwehrmagazin Wimmis statt.

Öl / ABC Kurs auf Stufe Ortsfeuerwehr

30.04.2018, Lt Jeremias Frank

Am 30. April 2018 wurde von Seiten des Feuerwehrverbandes Frutigen – Niedersimmental ein Kurs Öl/ABC auf Stufe Ortsfeuerwehr durchgeführt. Von unserer Seite waren 3 AdF dabei. Es waren drei Posten aufgebaut, beim Ersten drehte sich alles um die GAMS Regel (Gefahr erkennen, Absperren, Menschen/Tiere retten, Spezialkräfte aufbieten).
Der zweite Posten stand ganz im Zeichen der Bekämpfung von Mineralölereignissen auf Gewässern und Verkehrsflächen. Darüber hinaus wurden die Teilnehmer auch noch über die Abläufe für Öl und ABC Einsätze im Kanton Bern, vor allem wann der Stützpunkt aufgeboten werden muss und wie die Verrechnung solcher Einsätze läuft, informiert. Am dritten Posten wurde den AdF das neue Chemiewehrfahrzeug der Feuerwehr Thun inklusive seiner Beladung vorgestellt. Der Kurs war ein voller Erfolg und hat dazu beigetragen, dass wir von Seiten Ortsfeuerwehr Öl und ABC Einsätze nun routinierter abarbeiten können. Unser Dank geht an die Organisatoren vom Amtsverband, die Feuerwehr Thun und die Betriebsfeuerwehr Nitrochemie.

Streifkollision mit gepanzertem Fahrzeug

18.04.2018, Four Lüthi Thomas

Ein gepanzertes Fahrzeug der Armee hat nach einer Streifkollision mit einem Anhänger Flüssigkeit verloren. Die Feuerwehr Simmenfluh wurde für die Aufnahme der Flüssigkeit aufgeboten. Der Fahrer wurde betreut und zur Abklärung ins Spital gebracht.

 

 

Modulübung mit PbU-Szenario

10.04.2018, Four Lüthi Thomas

Bei einem Verkehrsunfall kommt primär die Stützpunktfeuerwehr zum Einsatz. Bis diese jedoch vor Ort ist, gilt es für die Ortsfeuerwehr die Unfallstelle zu sichern, den Verkehr zu regeln und erste Hilfe zu leisten. All das wurde im Rahmen der Modulübung trainiert. Anhand von zwei realistischen Szenarien wurden die Feuerwehrleute dann auch gefordert. Eine ganze Schar von Figuranten waren zu betreuen und in die Arbeiten mit einzubeziehen. Da die Figuranten vom Samariterverein gestellt waren, konnten sie dann bei der Übungsbesprechung auch die entsprechenden Inputs geben.

1.JPG 2.JPG 3.JPG
4.JPG 5.JPG 6.JPG


Neue Brandschutzkleidung eingetroffen

29.03.2018, Four Lüthi Thomas

Pünktlich zu Ostern sind die neuen Brandschutzkleider bei der Feuerwehr Simmenfluh eingetroffen. Die Arbeitsgruppe, welche die Evaluation und Beschaffung durchgeführt hat, konnte diese entgegennehmen. Wie der Osterhase die Eier, wurden die neuen Kleider versteckt, so dass Sie gemäss den Weisungen vom Kommandanten feierlich übergeben werden können.

Intensivtraining für Fahrer

27.03.2018, Four Lüthi Thomas

Bei der Übung mit den Fahrern 3.5t wurde in einer kleinen Gruppe intensiv mit den Modulen trainiert. Im Magazin Wimmis sind verschiedenen Module stationiert: Beleuchtung, Verkehrsregelung, Atemschutz, Schlauchreserve und Waldbrand/Pionier. Die Module können je nach Einsatz verladen und auf dem Schadenplatz deponiert werden. Zum Transport stehen das Modulfahrzeug und der Modulanhänger zur Verfügung.

2. Klasse besucht die Feuerwehr Simmenfluh

26.03.2018, Four Lüthi Thomas

Am Montagvormittag konnte die 2. Primarklasse aus dem Schulhaus Oberdorf in Wimmis Ihre Feuerwehr anschauen und anfassen kommen. Mit Fahrzeugen der Feuerwehr wurden die Schüler abgeholt und ins Feuerwehrmagazin Wimmis gebracht. Hier erklärte der Kdt das richtige Vorgehen im Brandfall sowie die korrekte Alarmierung.
Bei einem Rundgang konnte angeschaut werden, was die Feuerwehr so alles im Magazin hat. Das TLF-Reutigen konnte dann von den Keinen noch etwas intensiver bestaunt werden. Jeder durfte dann auch mal selber mit dem Schellangriff Wasser spritzen.
Nach dem Befüllen vom Tanklöschfahrzeug ab Hydrant war der Besuch dann auch schon wieder vorbei.

IMG_5750.JPG IMG_5755.JPG IMG_5760.JPG
IMG_5764.JPG IMG_5769.JPG IMG_5772.JPG


Rekrutierungsanlass erfolgreich durchgeführt

20.03.2018, Four Lüthi Thomas

54 Personen aus den Gemeinden im Einsatzgebiet sind dem Aufgebot gefolgt und haben an einem Abend ihre Feuerwehr Simmenfluh kennengelernt. Auf vier Posten wurden Grundlagen zum Feuerwehrdienst, Infrastruktur und Fahrzeuge sowie Aufgaben innerhalb der Feuerwehr den Teilnehmern präsentiert.
Am Schluss der Veranstaltung haben sich bereits 13 Teilnehmer für ein Mitwirken in der Feuerwehr Simmenfluh Interessiert.

IMG_3048.JPG IMG_3056.JPG IMG_3064.JPG
IMG_3072.JPG IMG_3073.JPG IMG_3079.JPG
IMG_3082.JPG IMG_3084.JPG IMG_5701.JPG

 

Einsatzzug bei der Modulübung 2

19.03.2018, Four Lüthi Thomas

Im Grunde waren die Themen der Modulübung 2 relativ unspektakulär: Schadenplatzorganisation und Schlauchdienst. Dennoch schafften es die Postenleiter Ansätze in den Fokus zu rücken, welche für die praktische Umsetzung wichtig sind. So wurde beim Posten Schlauchdienst das Verständnis für die Schlauchlängen geschult. In den Wirren der Keller im Schulhaus Reutigen konnte erkannt werden, wie weit die Schläuche wirklich reichen. Bei der Schadenplatzorganisation stand das Vorbereiten von Materialdepots im Zentrum. Unter dem Motto, optimale Voraussetzungen für den Einsatz zu schaffen, wurden ein AS-Retablierungsplatz und eine Depot mit Sanitätsmaterial erstellt und dann besprochen. Dabei gab es wichtige Erkenntisse zum vorhanden Material sowie zu der Aufgabenverteilung.

Löschzug bei der Modulübung 2

07.03.2018, Four Lüthi Thomas

Hier einige Impressionen:

IMG_5538.JPG IMG_5542.JPG IMG_5552.JPG
IMG_5556.JPG IMG_5557.JPG IMG_5565.JPG

 

Rettungsbrett, Schaufelbare, Vakuummatratze – Samariter helfen mit

05.03.2018, Four Lüthi Thomas

Es gibt diverse professionelle Mittel um bei Verdacht auf eine Verletzung der Wirbelsäule einen Patienten zu stabilisieren. Die Samariter haben bei der letzten Monatsübung gelernt, wie sie den Rettungsdienst bei der Anwendung der Mittel unterstützen können.
Eingangs wurde in einer kurzen Theorie die Anatomie wiederholt. Anschliessend wurde auf zwei Posten praktisch gearbeitet. Beim Posten 1 wurde mit dem Spineboard (Rettungsbrett) geübt. Dieses wird jeweils von der Feuerwehr Simmenfluh mitgeführt und wurde für die Übung zu Verfügung gestellt. Auf dem Posten 2 wurde nochmals der Halsschienengriff sowie das Anlegen vom Halskragen wiederholt. Nach einer kurzen Vorstellung der Schaufelbare und der Vakuummatratze wurde dann die Umlagerung von einem Patienten 1:1 geübt. Der Samariterverein Wimmis ist in der glücklichen Lage über das entsprechende Einsatzmaterial zum Üben der Handgriffe zu verfügen.


 

 

Abgleich bei Kadersitzung

20.02.2018, Lt Jeremias Frank

Das Kader der Feuerwehr Wimmis war fast vollständig anwesend bei der ersten Kadersitzung im 2018. Ziel der Kadersitzungen, die zukünftig fix zweimal im Jahr stattfinden sollen, ist, alle Kadermitglieder mit Informationen zu versorgen. Neben einem Rückblick auf die bereits durchgeführten Einsätze wurde ein Schwergewicht auf die Struktur der Alarmorganisation gelegt. Im Weiteren wurde über die Personalplanung und das Kursprogramm orientiert. Bei der abschliessenden Umfrage konnten einige Punkte im Plenum besprochen werden. Generell kann festgehalten werden, dass die Feuerwehr Simmenfluh über ein gutes und motiviertes Kader verfügt.

Ölspur auf Simmentalstrasse

16.02.2018, Lt Jeremias Frank

Am 16.02.2018 wurde die Kompetenzgruppe der Feuerwehr Simmenfluh um 07:44 mit dem Stichwort „D1_ca. 150m lange Ölspur" auf der Hauptstrasse zwischen Reutigen und Brodhüsi alarmiert. Vor Ort stellten wir dann fest, das die Ölspur um einiges länger, fast die komplette Fahrspur Richtung Brodhüsi umfasste und vor allem direkt nach der Kapfkehre begann. Grund für die Spur war ein Fahrzeug das sich beim Überfahren eines Steins die Ölwanne aufgerissen hatte. Aufgrund des grösseren Ausmasses und der Gefahr durch die unübersichtliche Kurve entschloss sich der EL den Einsatzzug nachzubieten. Die Einsatzstelle wurde von uns abgesichert und das ausgelaufene Öl gebunden. Weiterhin mussten noch zwei Kanaleinläufe abgedichtet werden. Der Einsatz war für die Feuerwehr Simmenfluh kurz nach 10:00 Uhr beendet.

Standard-Einsatz-Regen TLF trotz winterlichen Temperaturen

13.02.2018, Four Thomas Lüthi

Mit der Modulübung 1 hat nun für alle AdF der Feuerwehr Simmenfluh der Übungsbetrieb wieder gestartet. Zu Jahresbeginn wurden grundsätzliche Verhaltensregeln thematisiert. Bei unserem neuen Kdt Stv Oblt Wyss wurden der Unterschied und die Eigenheiten von Rettungsgasse und Rettungsachse besprochen. Zudem wurden die Gliederung der Feuerwehr Simmenfluh und die Einsatzdoktrin vom Samariterverein wiederholt. Bei unserem ehemaligen Kdt Stv Oblt Mühlheim wurden die Standardeinsatzregeln vom TLF eingeführt. Diese sollen im Einsatz für mehr Klarheit und effizientere Abläufe sorgen. Das in der Theorie erlernte, wurde dann in drei kurzen Einsatzübungen praktisch geübt. Bei eisigen Temperaturen kamen auch die neuen FW-Mützen zum Einsatz.

IMG_5316.JPG IMG_5321.JPG IMG_5324.JPG
IMG_5325.JPG IMG_5330.JPG IMG_5332.JPG

 

Sirenenalarm-Test

07.02.2018, Four Thomas Lüthi
Heute hat der alljährliche Sirenenalarm-Test stattgefunden. Um die Randregionen der Gemeinden zu alarmieren, verfügt die Feuerwehr Simmenfluh über mobile Sirenen. Auch diese wurden heute getestet.

Bei einem Sirenen Alarm gilt: Ruhe bewahren und den Anweisungen im Radio folgen. Für Angehörige der Feuerwehr und der Samariter gilt bei Sirenenalarm auch das Einrücken ins Magazin.

Samariter starten mit erster Monatsübung

05.02.2018, Four Thomas Lüthi

Auch der Samariterverein Wimmis ist mit der ersten Übung ins Jahresprogramm gestartet. Thematisiert wurde der Materialdienst. Unter der Leitung vom Technischen Leiter Dominic Weber wurde der Umgang mit dem Halskragen und der Pocket-Mask (Beatmungsmaske) praktisch geübt. Auf einem zweiten Posten wurde ein Material-Parcours absolviert. Anhand von Bilder mit Verletzungen und Notsituationen konnte das entsprechende Material aus den persönlichen Sanitätsrucksäcken hervorgesucht werden.

Ehrung für abtretenden Kdt Stv

02.02.2018, Four Thomas Lüthi

Die Delegiertenversammlung vom Feuerwehr Amtsverband Frutigen-Niedersimmental hat am Tagungsort Adelboden stattgefunden. Eine starke Vertretung der Feuerwehr Simmenfluh reiste zusammen mit den Delegierten der Betriebswehr Nitrochemie AG an. Auch der Ressortvorsteher Sicherheit der Gemeinde Wimmis, Matthias Bigler war anwesend.

Der Amtsverband hat auch im vergangenen Jahr interessante Kurse durchgeführt, bei denen unsere Feuerwehr stets Teilnehmer schicken konnte. Verdankt wurde die zu Verfügungstellung vom TLF der Feuerwehr Simmenfluh. Im Rahmen der Ehrungen wurde auch Oblt Rolf Mühlheim lobend erwähnt. Die Regierungsstatthalterin lobte seinen Einsatz als Kdt Stv in den Geburtsstunden der Feuerwehr Simmenfluh und dankte ihm, dass er auch weiter bereit ist sein Wissen zu Gunsten der Feuerwehr zur Verfügung zu stellen. Tagungsort der nächsten Delegiertenversammlung wird die Gemeinde Wimmis sein.

Ölwehreinsatz Simmentalstrasse

01.02.2018, Four Thomas Lüthi

Kurz vor Mittag wurde der Einsatzzug aufgeboten. Ein Lastwagen hatte Öl verloren.

Murgang verschüttet Strasse

22.01.2018, Four Thomas Lüthi

Durch die heftigen Regenfälle der letzten Tage hat sich die Hochwassersituation im Einsatzgebiet verschärft. Kritische Standorte wurden daher durch Patrouillen der Feuerwehr kontrolliert.
Am späten Nachmittag haben mehre Murgänge die Strasse Wimmis – Reutigen blockiert. Die Feuerwehr Simmenfluh ist mit dem Löschzug für das Einrichten einer Verkehrsumleitung sowie für die Räumungsarbeiten ausgerückt.

IMG_5109.JPG

 


Video FW.MP4

Einsatz wegen Sturm Evi

17.01.2018, Four Thomas Lüthi

Heute am frühen Morgen wurden erste Schäden vom Sturm Evi gemeldet. In der Gemeinde Zwieselberg sind Bäume umgeknickt. Die Kompetenzgruppe der Feuerwehr Simmenfluh ist dazu ausgerückt.

Defi-Abend - Samariter nehmen die Angst vor dem Handeln

09.01.2018, Four Thomas Lüthi

Nur nichts machen ist falsch! Dies ist eine der Erkenntnisse welche die Teilnehmer am Defi-Abend vom Samariterverein Wimmis mitnehmen. Die Informationsveranstaltung hatte zum Ziel in der Bevölkerung die Frühdefibrillation mit dem automatischen AED-Gerät „Defi“ bekannt zu machen. Die Mehrzahl der Teilnehmer hatte noch nie ein AED-Gerät von Nahem gesehen. Während dem Abend konnten verschiedene Geräte ausprobiert und sich damit vertraut gemacht werden. In der Theorie sowie bei den praktischen Übungsposten wurde den Teilnehmern vermittelt, dass die ersten Massnahmen wie die Alarmierung, die Bewusstlosenlage und der rasche Beginn der Wiederbelebung (CPR) im Notfall Leben retten kann.
Der Defi-Abend, der für die Teilnehmer kostenlos angeboten wurde, hat der Samariterverein Wimmis bereits zum zweiten Mal durchgeführt.


Einsatz bei Sturm „Burglind“

03.01.2018, Four Thomas Lüthi

Der erste Einsatz im neuen Jahr für die Feuerwehr Simmenfluh kam am Mittwoch 3. Januar 2018. Der Sturm „Burglind“ hat auf dem Gemeindegebiet Zwieselberg Bäume geknickt. Eine Gruppe der Feuerwehr wurde daher alarmiert. Bereits im Vorfeld wurden wegen der Unwetterwarnung die Einsatzleiter vorinformiert. Ebenfalls wurden Kontrollen der Bäche durchgeführt. Generell wurde das Einsatzgebiet vom Sturm jedoch verschont.

1.JPG2.JPG3.JPG

Rausch ohne Promille bei Hudlete und Pöögglete

02.01.2018, Samariterlehrer Dominic Weber

Bei nicht ganz winterlichen Temperaturen fand am 2. Januar die „Hudlete und Pöögglete“ 2018 in der Rollhockeyhalle Wimmis statt. Der Samariterverein war mit vier Mitgliedern anwesend und bot Verschiedenes an: Zum einen übernahm er den Postendienst und zum anderen zeigte er anhand einer „Rauschbrille“ und einem Parcours, wie sich verschiedene Tätigkeiten unter Alkohol- oder Drogeneinfluss verändern. Zum Beispiel gestaltete sich das Schuhebinden oder einer geraden Linie entlanglaufen auf einmal sehr schwierig, wenn Distanzgefühl oder Sehschärfe beeinträchtigt waren. Zusätzlich konnten sich Jugendliche und Erwachsene über diverse Drogen und deren Auswirkungen auf den Körper informieren. Zuletzt stand der Verein auch für allgemeine Gespräche und Fragen zur Verfügung und ermöglichte noch einmal Anmeldungen für den „Defi“-Abend vom 9. Januar in der Aula Chrümig.



 

Ältere Berichte

Berichte-Archiv 2017
Berichte-Archiv 2016
Berichte-Archiv 2015