Direkt zum Inhalt springen

Accesskeys

Wimmis – das Dorf am Niesen

Wimmis – das Dorf am Niesen

Archiv Berichte 2015

Verkehrsunfall Reutigen

14.10.2015, Four Thomas Lüthi

Bei einer Kollision zwischen einem Auto und einem Roller in Reutigen wurde am Mittwochmorgen eine Person verletzt und musste mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Der Unfall ereignete sich am Mittwoch, 14. Oktober 2015, um 0630 Uhr, auf der Stockentalstrasse am Ortsausgang Reutigen. Ein in Richtung Oberstocken fahrendes Auto kollidierte aus noch zu klärenden Gründen frontal mit einem Roller, der nach Wattenwil unterwegs war. Dabei wurde der Rollerlenker leicht verletzt und musste in der Folge mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden. Beide Fahrzeuge wurden vom Abschleppdienst abtransportiert. (KAPO Bern)

Für die Bergungs- und Sicherungsarbeiten wurde die Feuerwehr Simmenfluh alarmiert. Zehn AdF sorgten für die Totalsperrung der Stockentalstrasse und richteten eine Umleitung ein. Lastwagen mussten wenden und das Gebiet grossräumig umfahren. Ebenfalls wurde durch die eingesetzten Feuerwehrleute die Unfallstelle geräumt. Die Sperrung konnte nach ca. zwei Stunden aufgehoben werden.

Theorie an Kaderübung

13.10.2015, Four Thomas Lüthi

In der Regel wird auch bei den Kaderübungen viel Wert auf praktische Übungen gelegt. Bei der letzten Kaderübung überragte die Theorie. Diese wurde jedoch von den zwei leitenden Offizieren praxisbezogen und zielgruppenorientiert vermittelt. Themen waren der Umgang mit Medien und das Anlegen von Übungen.

Fahrzeugbrand Reutigen

09.10.2015, Four Thomas Lüthi

Am Freitag Nachmittag wurde der Einsatzzug der Feuerwehr Simmenfluh zu einem Fahrzeugbrand auf den Viehschauplatz in Reutigen gerufen. Ein Kleintransporter hat im Motorraum Feuer gefangen. Nahe Anwohner haben vergebens versucht den Brand mit Feuerlöscher zu bekämpfen. Erst mit Eintreffen des TLF Reutigen und des Ersteinsatzfahrzug Wimmis konnte der Brand gelöscht werden. Personen kamen nicht zu schaden.

Modulübung 5-2

24.09.2015, Four Thomas Lüthi
Der Übungsdienst der Feuerwehr Simmenfluh ist sehr umfangreich. Am aufschlussreichsten sind die Einsatzübungen, bei denen meist auch mit den Partnerorganisationen wie dem Samariterverein oder der Betriebswehr Nitrochemie AG geübt wird.
Zuvor gilt es jedoch, die internen Abläufe zu trainieren und zu festigen. So gibt es eigene Übungen für die Spezialfunktionen wie die Fahrer, Maschinisten oder Atemschutzträger. Eigene Übungen haben auch die Kader.
Die gemeinsame Basis bilden jedoch die Modulübungen. Diese vermitteln und festigen das feuerwehrtechnische und taktische Grundwissen. Jedes Modul wird zweimal Angeboten, so dass jeder Feuerwehrmann die Möglichkeit hat dieses zu besuchen.
Beim Modul 5 wurde auf zwei Posten zu den Themen Wärmebildkamera und Einsatz Hohlstrahlrohr gearbeitet. Der Abschluss eines Moduls bildet jeweils eine kurze Einsatzübung, bei der das gelernte praktisch angewendet werden kann.

 

 

IMG_6319.JPG IMG_6333.JPG IMG_6361.JPG
IMG_6363.JPG IMG_6371.JPG IMG_6374.JPG

 

 

 

Brand bei Grillstelle Herrenmätteli

12.09.2015, Four Thomas Lüthi
Kurz nach Samstagmittag ist ein Kleinaufgebot der Feuerwehr Simmenfluh zu einer Brandmeldung ins Herrenmätteli ausgerückt. Das Schutzdach der Grillstelle hatte Feuer gefangen. Das Ereignis konnte rasch bewältigt werden.

Besuch bei der BKW – Übung am Strom

08.09.2015, Four Thomas Lüthi
Bei der letzten Modulübung wurde das Umspannwerk der BKW und SBB in Wimmis besucht. Die regelmässigen Begehungen mit dem Kader und der Mannschaft finden immer wieder statt. Dies gewährleistet, dass im Falle eines Ereignisses, die Abläufe und Standorte bekannt sind.
Der Abschluss bildete eine Einsatzübung bei der ein Containerbrand innerhalb des Areals zu bekämpfen war. Der Abend wurde durch den Feuerwehr Kreisinspektor begleitet, der dem Kader einige wertvolle Hinweise mit auf den Weg gab.


Grossaufgebot wegen Brand in Schuttmulde

29.06.2015, Four Thomas Lüthi
Am Montag Abend kurz nach 22.00 Uhr bemerkte ein Passant eine Rauchentwicklung bei einem Gebäude an der Hauptstrasse in Wimmis. Aus dem Blickwinkel lies sich vermuten das der Rauch aus dem Dachstock kommt. Somit wurde bei der Einsatzzentrale das Dispositiv „Brand Gross“ alarmiert. Es rückten somit aus: die komplette Feuerwehr Simmenfluh, der Samariterverein Wimmis, Teile der Stützpunktfeuerwehr Thun und Spiez sowie der BF NCW, Rettungsdienst und Polizei.
Beim Eintreffen des Einsatzleiters konnte festgestellt werden, das es sich nur um den Brand in einer Schuttmulde handelte welche unmittelbar neben dem Gebäude platziert war. Das Feuer konnte bereits durch Passanten mit Wasser aus einem nahen Brunnen eingedämmt werden. Die Feuerwehr Simmenfluh hat dann den Rest erledigt. Um eine Totalsperrung der Hauptstrasse zu verhindern wurden die Anrückenden Rettungskräfte rasch wieder zurückgeschickt.

26 Ereignisse in sieben Stunden

07.06.2015, Four Thomas Lüthi
Die Starken Niederschläge mit Hagel haben am Sonntag auch im Einsatzgebiet der Feuerwehr Simmenfluh zu Elementaralarm Wasser geführt. Um kurz nach halb sechs Uhr abends wurden durch die regionale Einsatzzentrale alle Feuerwehren in die Magazine aufgeboten. Per Fax kamen dann laufend die Meldungen. Bis in die Nacht hinein wurden 26 Ereignisse durch die Feuerwehr Simmenfluh bewältigt. Dabei ging es von abgehobenen Kanalisationsdeckeln über das Wassersaugen in Kellern bis zu übertretenden Gewässer und bis 80cm unter Wasser stehenden Werkstätten.
Bis um Mitternacht standen ca. 40 Feuerwehrleute im Einsatz. Im Magazin Wimmis gingen die Meldungen ein, wurden triagiert und zur Bewältigung weitergeleitet. Das Material und die Einsatzfahrzeuge wurden von einem improvisierten Kommandoposten aus disponiert und zu fortgeschrittener Stunde wurden die Feuerwehrleute in kurzen Arbeitspausen in der Fahrzeughalle verpflegt.

Tag der Feuerwehr 30. Mai 2015



Flyer_Tag_der_Feuerwehr_A4  [PDF, 122 KB]
Programm_Tag_der_Feuerwehr  [PDF, 71.0 KB]

 

 

Arbeit mit den TLF's an der Modulübung 2

18.02.2015, Four Thomas Lüthi
Das Ausbildungskonzept nach Modulen ist gut angelaufen. Jedes Modul befasst sich mit einem anderen Thema und dauert eine Übung lang. Jedes Modul wird zweimal angeboten, wodurch sich jeder AdF seinen Übungsplan selber zusammenstellen kann.
Die Modulübung 2 befasst sich mit dem Thema TLF. Auf zwei Posten wurde an den beiden TLF's der Feuerwehr Simmenfluh gearbeitet. Neu für die Feuerwehrleute war der Farbcode, welcher hilft das Einsatzmaterial dem entsprechenden Fahrzeug zuzuordnen. Den Abschluss bildete eine kleine Einsatzübung bei der ein Autobrand bekämpft werden musste.



Neuer Chef Verkehrsdienst

22.01.2015, Four Thomas Lüthi
Nachdem beim Schlussabend der langjährige C Verkehrsdienst Wm Martin Graf aus dem Feuerwehrdienst entlassen wurde, konnte nun ein Nachfolger gefunden werden. Sdt Fankhauser Hans-Ulrich hat bereits häufig bei Einsätzen des Verkehrsdienstes mitgeholfen und kennt die Aufgaben bestens. Das Kdo ist froh in ihm einen kompetenten und verlässlichen Nachfolger gewinnen zu können.
Der neue C Verkehrsdienst hat seine Funktion bereits angetreten und sucht Feuerwehrleute welche bereit sind, in diesem Bereich mitzuwirken. Noch in diesem Jahr soll eine Ausbildung zusammen mit der Polizei stattfinden. Der Verkehrsdienst hat die wichtige Aufgabe, bei einem Einsatz den Schadenplatz abzusichern und das Nachrücken weiterer Einsatzkräfte sicherzustellen. Auf Anfrage stellt er bei Anlässen die Parkeinweisung sicher. Dieser Dienst ist Kostenpflichtig. Für weitere Informationen steht der C Verkehrsdienst gerne zu Verfügung.

Viele Informationen bei erster Übung

22.01.2015, Four Thomas Lüthi
An diesem Abend war es endlich soweit. Das erste Mal konnte der Kommandant Hptm Münger Hans Ulrich die versammelte Mannschaft der Feuerwehr Simmenfluh zur Übung begrüssen. 58 Feuerwehrangehörige stellten sich erstmals beim Antreten in den Löschzügen (Tag/Nacht) auf.
Bei einem Neubeginn gibt es immer viele Herausforderungen, Unklarheiten und Änderungen. Eine erste erfreuliche Änderung stellte noch während dem Antreten ein, die Beförderung von Jeremias Frank vom Gruppenführer zum Offizier. Das Kdo wünscht dem „jungen Leutnant“ viel Glück und Freude in seiner Funktion!




Für die Mannschaft gab es an diesem Abend viele Informationen. Das Material wurde angeschaut und der neue Kommandant stellte in einer kurzen Präsentation sich und die Feuerwehr Simmenfluh vor. Im zweiten Teil des Abends wurde bereits eine erste Einsatzübung durchgeführt. Übungsanlage war ein Brand im Gasthaus „Tell“ in Reutigen. Es war keine leichte Übung und zeigte, dass es einem Schwergewicht bei der Einübung von Standartabläufen bedarf. Nach der Übung erfolgte die Retablierung. Neu ist es, dass gemäss dem GVB Reglement eine Übung mindestens zwei Stunden exklusive Retablierung zu dauern hat. Nachdem sich die Retablierung etwas hingezogen hat, waren alle froh, als nach dem Appel des intensiven Abends zu Ende ging.








Einen intensiven Einblick erhielten auch die Feuerwehr-Aspiranten, die an der Übung teilnehmen. Erstmals dabei und gleich frisch Eingekleidet wurde Rekrut Thönen. Braig Remo der von der Jugendfeuerwehr übernommen werden konnte, erhielt seine neue Brandschutzkleidung. Beiden ein herzliches Willkommen!

 

KVK Gruppenführer mit Elan

20.01.2015, Four Thomas Lüthi
Gruppenführer in der Feuerwehr ist eine wichtige Kaderposition. Die Korporäle und Wachmeister übernehmen Verantwortung in Fachdienstbereichen wie zum Beispiel als Chef TLF oder Chef Elektro. Im Übungsdienst bereiten sie Lektionen vor und führen Ausbildungsposten durch. Im Einsatz holen sie sich selbständig Aufträge beim Einsatzleiter und führen diese mit den Feuerwehrsoldaten aus. Das nötige Fachwissen und die Grundkenntnisse im Bericht der Führung haben sie sich im Gruppenführerkurs angeeignet. Meist sind jedoch die persönliche Erfahrung und der mitreissende Elan das, was die Gruppenführer als solche auszeichnet.
Dieses Verhalten konnten die Gruppenführer beim ersten KVK (Kadervorkurs) sofort unter Beweis stellen. Nach dem Einrücken im Magazin Wimmis wurde zu einer Einsatzübung im Dorfkern von Reutigen gestartet. Zurück im Magazin wurden generelle Verhalten und Neuerungen besprochen und diskutiert. Dann folgte die Einteilung für die Lektionenvorbereitung anhand des Jahresprogrammes.
Der Abschluss und Ausklang des ersten KVK bildete ein geselliges Beisammenstehen, zwar in der Kälte aber bei einem wärmenden Glühwein.


 

Rendevous Kdo FW Simmenfluh & Kader Betriebsfeuerwehr NCW

15.01.2015, Four Thomas Lüthi
Mit dem Umzug der Feuerwehr Wimmis ins Magazin der Betriebswehr Nitrochemie Wimmis und der Beschaffung des gemeinsamen TLF sind die zwei Wehrdienste in den letzten Jahren enger zusammengerückt. Auch der neuen Feuerwehr Simmenfluh ist es ein Anliegen die Zusammenarbeit zu pflegen und noch zu intensivieren. Daher hat das Kdo zu einem gemeinsamen Kaderanlass eingeladen.
Anfangs wurde in zwei Gruppen das vorhandene Material und die Fahrzeuge besichtigt. In einem zweiten Teil stellten die Kommandanten ihre Wehrdienste und deren Eigenarten vor. Der Abschluss bildete eine Runde bei welcher jedes Kader seine Vorteile und Herausforderungen für die Zusammenarbeit äussern konnte. Die Herausforderungen wurden auf eine Pendenzenliste aufgenommen. Um den Dialog nicht abreissen zu lassen, sind im Jahresprogram weitere Anlässe dieser Art geplant. 

IMG_4552.JPG IMG_4567.JPG IMG_4569.JPG
IMG_4576.JPG IMG_4583.JPG IMG_4587.JPG


TLFs begeistern Offiziere

13.01.2015, Four Thomas Lüthi
Die erste Offiziersübung stand ganz im Zeichen des gegenseitigen Kennenlernens. Alle 10 Offiziere der neuen Feuerwehr Simmenfluh waren zugegen und sehr interessiert das umfassende gemeinsame Material zu Besichtigen. Es werden weiterhin ein Magazin in Wimmis und ein Nebenstandort in Reutigen betrieben. Somit ist ein schnelles Ausrücken gewährleistet. Zuerst wurden das Magazin und die drei Fahrzeuge im Magazin in Wimmis besichtigt. Von besonderem Interesse war dabei das neue TLF. Doch auch im Magazin in Reutigen steht ein TLF welches zwar um einige Jahre älter ist, jedoch liebevoll gepflegt und auf dem neusten Leistungsstand gehalten wird. Auch dieses Gefährt vermag die Feuerwehrmänner zu begeistern. Die Feuerwehr Simmenfluh verfügt über sechs Fahrzeuge wovon vier Wasserführend sind. Ein stattlicher und effektiver Fuhrpark. Es geht nun darum die Anwendung im kombinierten Einsatz zu Trainieren.

 

IMG_4519.JPG IMG_4529.JPG IMG_4534.JPG
IMG_4536.JPG IMG_4538.JPG IMG_4542.JPG

 

Feuertaufe!

09.01.2015, Four Thomas Lüthi
Die Feuerwehr Simmenfluh ist noch keine 10 Tage alt und schon musste sie sich bei ihrem ersten Einsatz am Feuer bewähren.
Einsatzort war die Heizzentrale des Fernwärmeverbundes in Reutigen. Asche, welche in einen Metallcontainer entsorgt wurde, hat einen Glimmbrand ausgelöst. Dadurch wurde die Aussenfassade des nahen Gebäudes in Mitleidenschaft gezogen. Durch eine Öffnung konnte der Brand in das Innere des Gebäudes übergreifen. Gemäss der Alarmmeldung „Brand klein“ wurde der Einsatzzug der Feuerwehr Simmenfluh aufgeboten. In den Magazinen Wimmis und Reutigen rückten zeitgleich die Löschfahrzeuge aus. Innert weniger Minuten war das erste Element vor Ort. Die weiteren Kräfte rückten gestaffelt nach.
Nach kurzer Zeit konnte die Situation stabilisiert werden. Unter Einsatz des Atemschutz mit Wärmebildkamera wurde nach Glutnestern gesucht. Parallel wurde das Löschwasser zur Vermeidung von Folgeschäden aufgenommen.
Somit konnte der erste Brandeinsatz der Feuerwehr Simmenfluh erfolgreich abgeschlossen werden. Es hat sich gezeigt, dass sich das neue Alarmierungskonzept bewährt hat und die Feuerwehr ihre Aufgabe zum Schutz der Gemeinden erfüllen kann. Der neue Kommandant Hptm Münger Hans Rudolf konnte sich bei seinem Eintreffen vor Ort beruhigt und zufrieden zeigen.


 

Aktion Weihnachtsbaum Verbrennen

02.01.2015, Four Thomas Lüthi
Ein Tannenbaum mit echten Kerzen gehört zum vertrauten Bild unserer Weihnachtszeit. Doch birgt ein trockener Baum eine nicht zu unterschätzende Brandgefahr. Daher wurde in diesem Jahr zu ersten Mal ein Weihnachtsbaum Verbrennen durchgeführt. Dieser Präventionsanlass erfolgte auf Initiative der Kommission der Gemeindebetriebe Wimmis und wird durch die Feuerwehr unterstützt. Über 40 Weihnachtsbäume wurden abgegeben und beim Verbrennen waren ca. 50 Besucher zugegen. Für diese gab es heissen Glühwein und Punch.

IMG_4335.JPG IMG_4343.JPG IMG_4344.JPG
IMG_4346.JPG IMG_4375.JPG IMG_4382.JPG
IMG_4402.JPG IMG_4444.JPG IMG_4471.JPG

 

Geburtsstunde der Feuerwehr Simmenfluh

01.01.2015, Four Thomas Lüthi
Nach einer kurzen aber Intensiven Vorbereitungszeit hat per Jahresbeginn die neue Feuerwehr Simmenfluh ihren Dienst aufgenommen. Seit September befasste sich das provisorische Kommando mit einer Vorstudie eines entsprechenden Zusammenschlusses der Feuerwehren der Gemeinde Wimmis, Reutigen und Zwieselberg. Nach den Beschlüssen der Gemeindeversammlungen im Dezember wurden in kurzer und intensiver Arbeit die Planungen konkretisiert. Ein Schwergewicht lag dabei bei der Konstituierung des neuen Kommandos, der Struktur und Organisation sowie der Definierung der Alarmdispositive.



Noch vor dem Jahreswechsel war dieser erste Schritt abgeschlossen und die Angehörigen der neuen Feuerwehr konnten über den Neubeginn orientiert werden. Viele Punkte sind noch in Bearbeitung doch das top motivierte Kommando der Feuerwehr Simmenfluh ist daran eine gute Basis für den Start zu bilden.
Wir wünschen uns und der Feuerwehr Simmenfluh allzeit viel Glück und gutes Gelingen!


Übungsdaten Feuerwehr Simmenfluh 2015

18.12.2014, Four Thomas Lüthi

Uebungsdaten_Feuerwehr_Simmenfluh_2015  [PDF, 587 KB]