jetzt geöffnet Öffnungszeiten
Geschlossen Öffnungszeiten
Geschlossen Öffnungszeiten
Search
Generic filters
Exact matches only
Search
Generic filters
Exact matches only

Geschichte

Das frühe Mit­tel­al­ter ver­half nur weni­gen Men­schen zu Besitz und Macht. Die meis­ten Men­schen führ­ten ein Leben als Unter­tan mit viel mehr Pflich­ten als Rechte. Sie konn­ten nur zusam­men mit andern ihr Dasein sichern. Des­halb schlos­sen sie sich zu Not­ge­mein­schaf­ten, soge­nann­ten Markt­ge­nos­sen­schaf­ten zusam­men. Die Markt­ge­nos­sen­schaft wahrte die wirt­schaft­li­chen Inter­es­sen sowohl der Gesamt­heit als auch der ein­zel­nen Genos­sen. An der Wende des 12. zum 13. Jahr­hun­dert tra­ten Bur­ger­ge­mein­den an die Stelle der Markt­ge­nos­sen­schaf­ten. Bis zur Fran­zö­si­schen Revo­lu­tion im 19. Jahr­hun­dert waren dies die ein­zi­gen Komunalwesen.

Die Bur­ger­ge­mein­den in ihrer jet­zi­gen Form als öffent­lich-recht­li­che Kör­per­schaf­ten exis­tie­ren seit zirka Mitte des 19. Jahr­hun­derts (Bur­ger­ge­meinde Wim­mis seit 1859), als die bis­her durch sie aus­ge­üb­ten poli­ti­schen Funk­tio­nen an die neu ent­stan­de­nen Ein­woh­ner­ge­mein­den übergingen.

Das Gesetz über das Gemein­de­we­sen stammt vom 6. Okto­ber 1852, das Gesetz über die Aus­schei­dung der Gemein­de­gü­ter vom 10. Okto­ber 1853. Als wich­ti­ger juris­ti­scher Akt kann der 16. Februar 1864 ange­se­hen wer­den. An die­sem Tag wur­den die Eigen­tü­mer der Bur­ger­ge­meinde Wim­mis im Grund­buch ein­ge­tra­gen. Die Bur­ger­ge­meinde Wim­mis gilt seit die­sem Datum als offi­zi­el­ler Besit­zer der ihr über­tra­ge­nen Grund­stü­cke und Lie­gen­schaf­ten (aus Unter­la­gen von Edgar Kar­len, Wimmis).

 

Doku­ment über die Geschichte der Bur­ger­ge­meinde Wim­mis (Autor: Erich Liechti, Wim­mis; Juni 2014)

Entstehung_der_Burgergemeinde_Wimmis  [PDF, 7.00 MB]

Bur­ger­wap­pen

Die Fami­li­en­wap­pen der Wim­mis­bur­ger (Foto von Ulrich Kam­ber, Wim­mis) zie­ren die Fens­ter­schei­ben der Kir­che Wim­mis. Von den abge­bil­de­ten alt ein­ge­ses­se­nen Fami­lien sind heute noch deren 16 in Wim­mis wohnhaft.

Bur­ger­nut­zen

Frü­her war es üblich, den Bur­gern Land­wirt­schafts­land zur Ver­fü­gung zu stel­len. Den nut­zungs­be­rech­tig­ten Per­so­nen stan­den je 400 Klaf­ter zu. 1 Klaf­ter (altes Flä­chen­mass) umfasst die Flä­che von 2.4 x 2.4 m (5.76 m2). Im Jahr 1991 wurde auf die Aus­rich­tung eines Bar­nut­zens umge­stellt. Die Höhe des Bar­nut­zens wird jähr­lich durch die Bur­ger­ge­mein­de­ver­samm­lung festgelegt.

Spend­gut

Bäh­ler-Legat

1824 stif­te­ten die Erben von Niklaus Bäh­ler, ehe­ma­li­ger Amtstatt­hal­ter, 600 Kro­nen für die Armen­für­sorge. Zweck die­ses Ver­mächt­nis­ses an die Bur­ger­ge­meinde Wim­mis ist:

  1. Es soll der halbe jähr­li­che Zins „wür­di­gen Armen“ wel­che all­hier hei­misch, hier woh­nen, in Lebens­mit­teln, Klei­dern oder Geld aus­ge­rich­tet werden.
  2. Ein Vier­tel den­je­ni­gen, die unver­schul­det Scha­den an Vieh erlit­ten und obige Eigen­schaf­ten besit­zen. Auch kön­nen hier woh­nende Aus­bur­ger berück­sich­tigt werden.
  3. Es soll ein Vier­tel des jähr­li­chen Zin­ses jewei­len zum Kapi­tal geschla­gen werden.

Alters­für­sor­ge­fonds

Das Grund­ka­pi­tal für den Alters­für­sor­ge­fonds von ehe­mals Fr. 220’000.– wurde mit meh­re­ren Ein­la­gen seit 1967 gebil­det. Die Äuf­nung des Fonds erfolgt vor­wie­gend über Erträge aus dem Kiesabbau.

Aus die­sem Fonds sind jeweils auf Jah­res­ende die Zins­er­träge an die in Wim­mis wohn­haf­ten AHV-berech­tig­ten Bur­ge­rin­nen und Bur­ger, wel­che Ergän­zungs­leis­tun­gen bezie­hen, aus­zu­rich­ten. Der Bur­ger­rat legt den aus­zu­zah­len­den Betrag pro Per­son all­jähr­lich fest.

In Frage kom­mende Per­so­nen haben sich all­jähr­lich schrift­lich bis am 1. Okto­ber beim Bur­ger­rat für Leis­tun­gen aus die­sem Fonds anzu­mel­den unter Bei­lage der letz­ten Ergänzungsleistungs-Verfügung.

Der Bur­ger­rat respek­tive die Bur­ger­ge­mein­de­ver­samm­lung sind befugt, aus die­sem Fonds wei­tere Spen­den für AHV-Anlässe (z.B. Bei­trag an Wim­mi­ser-Alters­weih­nacht) und den Bau und Betrieb von Alters­ein­rich­tun­gen zu tätigen.

Salz­spende

Koch­salz wird durch die Bur­ger­ge­meinde an die in Wim­mis wohn­haf­ten Bur­ger­fa­mi­lien gra­tis abge­ge­ben. Pro Jahr kön­nen pro Fami­lie 5 Pfund Salz bezo­gen wer­den. Die Salz­spende erfolgt jeweils am Mitt­woch vor Auf­fahrt in der Mol­ke­rei Lehn­herr an der Müh­le­gasse 1. Frü­her erfolgte der Bezug in der öffent­li­chen “Salz­bütte” der Gemeinde. Diese unter­stand dem kan­to­na­len Salz­re­gal. Hier wurde Salz offen auch an die übri­gen Bür­ger aus­ge­wägt und verkauft.

Salz dient als Kon­ser­vie­rungs­mit­tel für Fleisch (ein­sal­zen, pökeln), Gemüse (Sauer­ka­bis, Suer­köhli, Sauer­rü­ben etc). Damit der über­le­bens­wich­tige Kon­ser­vie­rungs­stoff Salz auch armen Leu­ten zugäng­lich bleibt, hat die Bur­ger­ge­meinde Wim­mis damit begon­nen, Salz kos­ten­los an die Bur­ger­fa­mi­lien abzu­ge­ben. Der Beginn die­ser Aktion ist nicht mehr eru­ier­bar, dürfte aber im spä­te­ren Mit­tel­al­ter oder in der Zeit der Hel­ve­tik oder wäh­rend den Hun­gers­nö­ten in frü­hen 19. Jahr­hun­dert zu suchen sein.

Die Salz­spende wurde 2011 in die Liste der leben­di­gen Tra­di­tio­nen des Kan­tons Bern auf­ge­nom­men (Link).

Käse­spende

Eben­falls ein alter Brauch ist die Neu­jahrs­kä­se­spende an min­der­be­mit­telte AHV-Bur­ge­rin­nen und Bur­ger aus Wimmis.

Suchbegriff eingeben

Search
Generic filters
Exact matches only

Meist gesuchte Wörter:

Gemeinde info

Gemeindeverwaltung Wimmis
Bahnhofstrasse 7
3752 Wimmis

Telefon: +41 33 657 81 11
info@wimmis.ch

IBAN: CH75 0900 0000 3000 1514 0

UID: CHE-469.200.634

 

Öffnungszeiten:

Mo: 08.00-12.00 / 14.00-16.30

Di: 08.00-12.00 / 14.00-16.30

Mi: 08.00-12.00 / 14.00-16.30

Do: 08.00-12.00 / 14.00-18.00

Fr: 08.00-12.00 / 14.00-16.30

Selbstverständlich können Termine auch ausserhalb der Öffnungszeiten vereinbart werden.

Burgergemeinde Wimmis
Oberdorfstrasse 1
3752 Wimmis

Sekretariat:
Marlise Kammer
+41 33 657 17 57
burgergemeinde@wimmis.ch

Evangelisch-reformierte
Kirchgemeinde Wimmis
Oberdorfstrasse 16A
Postfach 26
3752 Wimmis 

Pfarrerin Sarah Müller
Tel: +41 33 657 12 87
pfarramt@wimmis.ch

Sekretariat 
Frau Ursula Urech-Lengacher
Öffnungszeiten:
jeweils Dienstag 09.30-11.30 Uhr
Tel: +41 33 657 06 59
kirchgemeinde@wimmis.ch

schule@wimmis.ch

Gesamtschulleitung
Daniel Germann, Schulhaus Chrümig 
+41 79 353 17 96
schulleitung@wimmis.ch

Schulleitungs-Stv.
Danielle De Maddalena
d.demaddalena@schule-wimmis.ch

Schulleitung IBEM Niedersimmental
Marianne Morgenthaler
+41 33 657 19 12
schulleitung@ibem.ch

Vizepräsident Schulkommission
Andreas Josi
+41 79 687 27 24

Sekretärin Schulkommission
Nadia Gurtner
+41 33 657 81 11
nadia.gurtner@wimmis.ch

Schulhaus Oberdorf
Sekundarschulweg
+41 33 657 14 32

Spezialunterricht Oberdorf
+41 33 657 19 12
Schulhaus Chrümig
Schulhausstrasse 13
+41 33 657 11 31

Kindergarten Amtshaus
+41 33 657 19 26

Basisstufe
+41 33 657 01 13

Behörden
Präsident Schulkommission
Bruno Stucki
+41 79 337 46 21

Aufgabenhilfe / Nachhilfeunterricht
Regula Fankhauser
+41 33 657 29 93

Schulverein Wimmis, Reutigen und Umgebung
Präsidentin Ursula Egger-Amacher
schulverein@wimmis.ch

Alarmierung über 118

Feuerwehrkommandant 
Hptm Münger Hans Rudolf
Eifeldweg 12
3752 Wimmis
Mobil: 076 318 88 57

Administration
Fourier Lüthi Thomas
Bostudenstrasse 8/29
3604 Thun
Mobil: 078 942 66 77

E-Mail an das Kommando
feuerwehr@wimmis.ch

Hotline Technischer Dienst
Mobile: 075 417 02 48

Insektenintervention
Wimmis

Wm Streich André
Mobil: 079 691 28 54

Insektenintervention
Reutigen+Zwieselberg
Oblt Kernen Thomas
079 513 21 14

Wimmis Tourismus
Bahnhofstrasse 7
Postfach 36
CH-3752 Wimmis 

Tel: +41 33 657 81 11
tourismus@wimmis.ch

Alle Telefonnummern

Der Notfalldienst wird jeweils im Niedersimmentaler Amtsanzeiger publiziert. Dieser erscheint wöchentlich am Donnerstag. Bei einem Notfall, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt. Sollte der Telefonbeantworter eingeschaltet sein, hören Sie diesen bis zum Schluss ab, meist wird die Notfallnummer genannt. Ist niemand erreichbar, gibt Telefon 144 die Nummer des diensthabenden Notfallarztes bekannt.

Ärzte in Wimmis:

Dr. Bettina Kohlhoff
Bahnhofstrasse 19
3752 Wimmis
+41 33 657 14 74

Dr. Philipp Ganz
Chrümigstrasse 16
3752 Wimmis
+41 33 657 12 12

Zahnärztlicher Notfalldienst Verwaltungskreis Thun / Niedersimmental:

Notfalldienst Spital Thun
Bernstrasse 5
3600 Thun
+41 33 226 26 26

Aerzte:

Bettina Kohlhoff
Bahnhofstrasse 19, 3752 Wimmis
033 657 14 74

Ganz Philipp
Chrümigstrasse 16, 3752 Wimmis
033 657 12 12



Alterszentrum:

Bachtele
Oberdorfstrasse 6, 3752 Wimmis
033 657 86 86



Apotheke Niesen:

Grünig A. + R.
Oberlandstrasse 7, 3700 Spiez
033 655 50 60


Bestattungen

Lehnherr Christoph
Schreinergasse 2, 3752 Wimmis
033 657 18 70


Begleitung Schwerkranke / Sitzwache

Spitex Niesen
Bachtelestrasse 1B, 3752 Wimmis
033 657 16 72

Kirchgemeinde
Oberdorfstrasse 16, 3752 Wimmis
033 657 12 87

Beo care
Thun
0844 144 144

Alle Telefonnummern

  • Josi Barbara 
    Gemeindepräsidentin (SVP)
    +41 79 435 81 07
    Email 
  • Bigler Matthias
    Gemeinderatsvizepräsident (Forum)
    +41 33 657 76 57
    Email 
  • Lehnherr Hans-Rudolf
    Gemeinderat (SVP)
    +41 79 334 01 40
    Email 
  • Lörtscher Martin
    Gemeinderat (SVP)
    +41 31 322 63 73
    Email 
  • Stucki Bruno
    Gemeinderat (SVP)
    +41 79 337 46 21
    Email 
  • Zaugg Markus
    Gemeinderat (parteilos)
    +41 79 439 72 17
    Email

Schnellzugriff

Öffnungszeiten

Montag 08.00-12.00 / 14.00-16.30
Dienstag 08.00-12.00 / 14.00-16.30
Mittwoch 08.00-12.00 / 14.00-16.30
Donnerstag 08.00-12.00 / 14.00-18.00
Freitag 08.00-12.00 / 14.00-16.30
Samstag geschlossen
Sonntag geschlossen